Download Angewandte Meteorologie. Mikrometeorologische Methoden, 2. by Thomas Foken PDF

By Thomas Foken

Der Autor betrachtet atmosph?rische Vorg?nge im unmittelbaren Lebensraum des Menschen - additionally in den unteren 100-1000 Metern der Atmosph?re und in Gebieten mit nur einigen Kilometern Ausdehnung. Auf den neuesten Stand gebracht und um Forschungsergebnisse erweitert, bietet die 2. Auflage Grundlagen f?r angewandte Fachgebiete wie Bio-, Agrar-, Hydro- und Umweltmeteorologie und technische Meteorologie sowie f?r die Biogeochemie mit ausgew?hlten Beispielen. Wichtige Schwerpunkte sind dabei die Transportprozesse und Stofffl?sse zwischen Atmosph?re und Erdoberfl?che. Die Teilgebiete k?nnen eigenst?ndig f?r Lehre, Forschung und Praxis genutzt werden.

Show description

Read or Download Angewandte Meteorologie. Mikrometeorologische Methoden, 2. Auflage PDF

Similar german_2 books

Energieanwendungstechnik: Wege und Techniken zur effizienteren Energienutzung

Die spektakuläre Entwicklung der Energiepreise macht den gedankenlosen Verbrauch von Energie für die Bürger und die Unternehmen auch in den reichen Industrieländern zunehmend zum teuren Luxus. Dabei sind der Bezug von Heizöl oder Erdgas, das Tanken von Benzin oder auch der Strom aus der Steckdose nur vordergründig das Ziel unserer Wünsche.

Iberien im Spiegel frühneuzeitlicher enzyklopädischer Lexika Europas: Diskursgeschichtliche Untersuchung spanischer und portugiesischer Nationalstereotypen des 17. und 18. Jahrhunderts

A examine of nationwide stereotypes about the Portuguese and the Spanish as evidenced in early glossy encyclopedias of the seventeenth and 18th centuries. German textual content.

Additional info for Angewandte Meteorologie. Mikrometeorologische Methoden, 2. Auflage

Example text

Die Modellierung des Bodenwärmestroms erfolgt heute mittels Mehrschichtenmodellen. Da nach Abb. 10 der Tagesgang der Erwärmung nur die obersten Bodenschichten betrifft, hat eine auf Blackadar (1976) zurückgehende einfache Zweischichtenmodellierung eine große Verbreitung gefunden (Force-RestoreMethode). Dabei wird der Bodenwärmestrom aus zwei Komponenten bestimmt: Erstens aus der im Wesentlichen durch die Strahlungsbilanz bedingten Temperaturänderung der dünnen oberen Bodenschicht (Dicke zG); zweitens aus der als langsame Welle sich verändernden Temperaturdifferenz zwischen der oberen Schicht und der darunter liegenden Schicht.

Der Verdampfungswärme (latenter Wärmestrom) zu multiplizieren. Diese Größen sind teilweise temperatur- und druckabhängig (s. 55) Falls der latente Wärmestrom in kinematischen Einheiten mit dem Dampfdruck bestimmt wurde, ist dieser noch mit dem Faktor 0,62198/p, Druck in hPa, in die spezifische Feuchte in kg kg-1 umzurechnen. 1), berücksichtigen. 6. Koeffizient D0 nach verschiedenen Autoren Autor Businger et al. (1971) – Korrektur nach Wieringa (1980) – Korrektur nach Högström (1988) Kader u. 1.

1), wobei allerdings keine molekularen Diffusionskoeffizienten sondern turbulente zur Anwendung kommen. Dabei beschreibt der fühlbare Wärmestrom die Erwärmung der Atmosphäre durch turbulenten Wärmetransport von der Erdoberfläche aus. B. in den Wolken wieder an die Atmosphäre abgegeben wird. 0 0 100 200 Zeit in s 300 400 500 Abb. 13. 1999, 500 s Messdauer von ca. 11:51 bis 12:00 UTC (Wichura et al. 21) mit der Luftdichte ȡ der spezifischen Wärme bei konstantem Druck cp und der Verdampfungswärme Ȝ.

Download PDF sample

Rated 4.91 of 5 – based on 16 votes